• +41 41 496 02 96

Ozon

VonDr. med. A. Graf

Ozon

Land stärker belastet

Mit dem Ansteigen der Temperatur im Frühling und Sommer kommt es zu einer Zunahme der Ozonbelastung am Boden. Ozon ist ein normaler Bestandteil der Atmosphäre und schützt in höheren Schichten vor der schädlichen UV-Strahlung der Sonne. In tieferen Luftschichten aber gefährdet es den Menschen und seine Umwelt. Ozon entsteht bei Sonnenlicht aus Schadstoffen, die im Verkehr, in der Industrie und in den Haushalten anfallen. Dabei kommt den Abgasen des Motorfahrzeugverkehrs die grösste Bedeutung zu. Die Schadstoffe werden somit vor allem in städtischen Regionen gebildet. Paradoxerweise misst man auf dem Lande aber oftmals höhere Ozonwerte, da das Ozon dort weniger rasch wieder abgebaut wird.

Atemwegserkrankungen

Hohe Ozonbelastungen können die Atemwege empfindlicher Menschen beeinträchtigen und schädigen. Die Leistungsfähigkeit der Lunge wird gestört, Nase und Hals werden gereizt und Asthmaanfälle können auftreten.

Sport am Morgen

Da am Morgen die Ozonwerte am tiefsten sind, empfiehlt es sich, körperliche Anstrengungen wie Joggen, Fahrradfahren, Gartenarbeiten etc auf den Vormittag zu verlegen.

Weiterführende Informationen

Weiterführende Informationen finden Sie auf www.ozon-info.ch und auf der Website der Lungenliga.

Dr. med. Andreas Graf, Arzt in Ruswil, Nov 2016

Über den Autor

Dr. med. A. Graf author